Fertiplant® ACID

Fertiplant® ACID - pH-Stabilisierung



Spezialnährsalze zur Stabilisierung des pH-Werts - die ideale Lösung bei weichem und hartem Wasser.

Fertiplant ACID
für weiches Gießwasser
  Fertiplant ACID
für hartes Gießwasser
6dkh cao ph   16dkh dkh- ph
12+7+24 (+7CaO) (+2MgO)
15+10+15 (+7CaO) (+2MgO)
  16+10+25 (+2MgO)
19+10+19 (+2MgO)
Die Fertiplant® ACID Weichwassertypen sind die „All-in-one“ - Lösung bei Verwendung von sehr weichem Wasser bzw. Regenwasser. Dieses wird mit pflanzenverfügbarem Kalzium angereichert, ohne dass dabei Ausfällungen in der Stammlösung entstehen. In sehr weichem Wasser sind keine bzw. nur geringe Mengen an Kalzium für die Pflanzen verfügbar. Ca-Mangel äußert sich in geringem Wachstum und Schäden am Blatt. Fertiplant® ACID für weiches Wasser verhindert den pH-Wert Abfall, führt Ca zu und sichert dadurch optimale Kulturbedingungen auch beim Einsatz von Regenwasser.

Die Fertiplant® ACID Nährsalze für weiches Wasser enthalten bis zu 100 % des Stickstoffs in Form von Nitratstickstoff. Das verhindert Wurzelschäden, die im niedrigen pH-Bereich vor allem bei Anstaubewässerungssystemen und Anwendung von ammoniumhaltigen Nährsalzen auftreten können. Fertiplant® ACID ist frei von Harnstoff. Harnstoff setzt sich im Substrat sehr schnell zu Ammonium um und hat deshalb die gleichen Folgen wie oben beschrieben. Harnstoff hat als organisches Molekül keine elektrische Leitfähigkeit, deshalb haben harnstoffhaltige Nährsalze in der Lösung auch einen geringeren EC-Wert. Durch die schnelle Umsetzung zu Ammonium im Substrat ist die Salzbelastung allerdings genauso hoch wie bei der Verwendung von Ammoniumnitrat.
  Die Fertiplant® ACID Hartwassertypen neutralisieren im Gießwasser vorhandene Bicarbonate. Dadurch wird die Wasserhärte gesenkt und ein Anstieg des pH-Wertes verhindert.
Dies erhöht zudem die Verfügbarkeit der Spurenelemente. Die Gefahr von Mangelerscheinungen wird damit vermindert.
Fertiplant® ACID sorgt bei sehr hartem Gießwasser für optimal ernährte Pflanzen. Die integrierte Säure erhöht zudem die Lebensdauer des Bewässerungssystem und sorgt für geringere Wartungsintervalle.